Wie viel Provisionen bezahlen Sie bei Ihrer Bank bzw. Ihrem Finanzberater? Und: Wie viel Rückvergütung erhalten Sie bei Ihrem Honorar-Finanzanlageberater?

Provisionszahlungen werden gehütet wie ein Staatsgeheimnis. Sie kosten dem Anleger jährlich nach Berechnungen von Verbraucherschützern zwischen zwei und drei Milliarden Euro. Trotz der Verpflichtung zur Offenlegung von Zuwendungen kennen nur die wenigsten Anleger die genauen Beträge, wie viel ihnen Finanzberatung tatsächlich kostet. Honorarberater sind gesetzlich verpflichtet alle Zuwendungen dem Anleger unverzüglich und ungemindert zu erstatten. Doch nicht alle Honorarberater verfügen über die gleichen Konditionen. Transparenz schafft unsere Datenbank mit den Zahlen zu mehr als 10.000 Investmentfonds.

Vergleichen Sie selbst >>

Honorarberater-Konferenz in Hamburg

Aktuelles aus dem Marktgeschehen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 »
23.04.2015
FinanzTest: Zahlen ohne Gegenleistung
Finanztest berichtet in ihrer aktuellen Ausgabe über Kickbacks und von Milliarden an Provisionen, die Verbrauchern ohne Gegenleistung vorenthalten werden. Nach Schätzungen von Verbraucherschützern fließen jährlich rund zwei bis drei Milliarden an Provisionen an Banken und Vermittler. Die genaue Summe ist nicht bekannt. Mit Hilfe des VDH Transparenz Managers invest, in dem rund 10.000 Fonds mit den detaillierten Provisionszahlen und Kennwerten genannt werden, hat Stiftung Warentest die Werte für Aktienfonds Welt und weitere beliebte Investmentfonds veröffentlicht.
mehr zum Thema
 
10.04.2015
Private Finanzplanung für Menschen im besten Alter -Reicht das Vermögen für den dritten Lebensabschnitt?
Das Rentenalter kommt bestimmt – gut, wenn man vorgesorgt hat. Gerade Verbraucher im besten Alter wollen flexibel bleiben, auch in Rentenzeiten. Doch wie sieht eine ideale Rentenplanung auch in der derzeitigen Niedrigzinsphase aus?
mehr zum Thema
Verfasst am 10.04.2015 von Thomas Lau
 
09.04.2015
Save the Date: Honorarberater-Konferenz am 15.Juni 2015
Auch in 2015 wird der VDH die erfolgreiche Serie der Honorarberater-Konferenzen fortsetzen. Am 15.Juni 2015 findet die Sommer-Konferenz mit vier spannenden Panels in der Elbkuppel des traditionsreichen Hotel Hafen Hamburg statt. Die Teilnehmerzahl ist wie bereits in den Vorjahren auf maximal 100 Personen limitiert. Melden Sie sich also schnell an und sichern Sie sich noch heute Ihr Ticket.
mehr zum Thema
 
09.04.2015
Die neue Ausgabe -Der Honorarberater- ist online
Die Sparkassen-Chance heißt ein Titel in der aktuellen Ausgabe. Inhalt ist die aktuelle Änderung der AGBs von Sparkassen , um sich auch künftig die Provisionen aus den Finanzprodukten ihrer Kunden zu sichern. Für Honorarberater ist dies eine Chance, für ihr Geschäftsmodell zu werben. Dabei bietet die Medienarbeit der Verbraucherschützer gegen die AGB-Änderungen eine echte Steilvorlage für das Marketing.
mehr zum Thema
 
08.04.2015
Die günstigste FAIRR-Riesterrente erhalten Berater und Kunden beim VDH
Die ETF-basierte Riester-Rente von Fairr.de gibt es jetzt noch günstiger. Neukunden und bestehende Kunden des Riester-Fondsparplanes fairriester profitieren ab dem 1. April 2015 von einer Senkung der Verwaltungs- und Vertriebsgebühren. Diese werden für Depotwerte bis 5.000 Euro von zusammen 2,0 auf 1,5 Prozent gesenkt. Zusätzlich werden die Depotgebühren um 10 Prozent von 30 Euro auf 27Euro pro Jahr reduziert. Von diesen Standardgebühren ziehen Honorarberater des VDH nochmals den höchsten Rabatt aller Anbieter im Markt ab.
mehr zum Thema
 
27.03.2015
Flexible Altersvorsorge: Die besten Honorartarife gibts bei Honorarberater des VDH
Das Verbraucherportal "Finanztip" hat den Markt unter die Lupe genommen. "Die beste flexible Altersvorsorge" lautet die Überschrift des lesenswerten Beitrags von den Redakteuren des Magazins. Emfpfohlen werden die von VDH in Kooperation mit der ARAG Lebensversicherung und der InterRisk Lebensversicherung entwickelten Tarife.
mehr zum Thema
 
05.03.2015
Die aktuellen Performancezahlen von myIndex satellite ETF Weltportfolios
Die aktuellen Performancezahlen der myIndex satellite ETF Weltportfolios bis 28.02.2015 stehen nun zum Download auf der Landingpage www.die-etf-rente.de zum Download bereit.
mehr zum Thema
 
16.02.2015
Das Magazin Der Honorarberater über Mischmodelle: Nicht zurechtbiegen
Der gute Ruf der Honorarberatung ist in Gefahr, eenn Honorare, Provisionen und Servicegebühren so ermengt werden, dass der Kunde nicht mehr weiß, wofür er was bezahlt. Honorarberatung steht für Transparenz bezüglich Beratungs- und Produktkosten - diese muss jederzeit gewährleistet sein.
mehr zum Thema
 
10.02.2015
Private Finanzplanung – Was bringt das? Heute: Bausparvertrag – des Kunden Liebling
Der Verkauf von Bausparverträgen (BSV) brummt. 6000 werden pro Tag abgeschlossen. Dabei ist kaum eine Sparform so schwer zu durchschauen wie diese. Wie passt das zusammen? Betongold ist bei der Geldanlage momentan der Renner. Dass unter den kritischen Anlegern ausgerechnet ein Produkt floriert, bei dem Anbieter bis heute weder für Spar- noch für Darlehenszinsen effektive Zinssätze ausweisen müssen, entbehrt in einem Land von meist notorisch misstrauischen Anlegern nicht einer gewissen Komik. Für die Popularität des Bausparens gibt es vor allem drei Gründe.
mehr zum Thema
Verfasst am 10.02.2015 von Andreas Borsch
 
10.02.2015
70 Prozent im Alter pleite! - Rechtzeitige Weichenstellung schützt vor unterschätzter
Ein guter Job, auch das Eigenheim ist fast abgezahlt, regelmäßige Einzahlungen in Lebens- und Rentenversicherungen und auf der Bank noch Ersparnisse. Das hört sich gut an, kann aber ein typischer Fall von späterer Altersarmut sein. Ob dem wirklich so ist, zeigt eine ausführliche Ruhestandsplanung bei einem der bundesweit rd. 100 zertifizierten Ruhestandsplaner, die sich dem Ehrenkodex verpflichtet haben, ausschließlich im Interesse ihrer Mandanten zu beraten. Spezialisiert auf Lebensfinanzplanung, Kapitalanlagen, Altersvorsorge sowie Ruhestandsvermögensverwaltung, wird ein Ruhestandsplaner gemeinsam mit seinen Kunden nicht nur die gegebene Situation analysieren sondern individuelle Lösungsansätze für seine Kunden erarbeiten. Denn: Rechtzeitige Planung (und Umsetzung) ist die Basis für finanzielle Freiheit im Alter!
mehr zum Thema
Verfasst am 10.02.2015 von Stefan Meier
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 »

Magazin "Der Honorarberater"

Was alles gegen Honorarberatung angeführt wird...

Für Verbraucher | Honorarberater-Register | Transparenz-Manager basic | Transparenz-Manager invest | Ihr Ruhestandscheck | Fachartikel von Honorarberatern | Ihr Honorar-Depotzugang | Kontaktanfrage | Daten & Fakten | Über VDH | Unternehmensziele | Unternehmensgeschichte | Politik & Recht | Status Quo | Provisionssystem gescheitert... | Unser Angebot | Hochtechnologie | Bank-/Beteiligungsplattform | Depotberatung | Honorartarif-Plattform | Risiko- und Ruhestandsplanung | Financial Planning | Baufinanzierung | Honorarabrechnung | Das Netto-Prinzip VDH | Netto-Prinzip VDH - Vorsorge | Netto-Prinzip VDH - Wertpapiere | Netto-Prinzip VDH - ETFs | Netto-Prinzip VDH - Beteiligungen | Netto-Prinzip VDH - Finanzierungen | Beratungsverträge | Marketingunterstützung | Ausbildung inkl. Uni-Zertifkat | Begleitung & Coaching | Weiterbildung & Seminare | Webinare, Workshops & Seminare | Uni-Zertifikat CFBFA Steinbeis Hochschule | Aktuelles & Presse | Aktuelle Neuigkeiten | News-Archiv | Pressemitteilungen | VDH in den Medien | Info & Kontakt | Kontaktformular | Literatur | Newsletter (An-/Abmeldung) | Rechnet sich Ihr Betrieb?